Küchentisch mit Bank

Entwurfsgrundlage:
Die Einlegearbeiten wurden aus der klassizistischen Zeit entnommen
und einem modernen Stil untergeordnet.

Holzarten:
Kirschholz, Esche, Ahorn, Zwetschke, Ebenholz,
Tischgrundholz sind Dreischicht-Fichtenplatten.

Arbeitstechnik:
Die Einlegearbeit wurde nach alter Technik gefertigt.
Alle Einlegehölzer wurden mittels elektrischer Laubsäge aneinandergefügt, da die Einlegehölzer eine Stärke von ca. 5 mm haben.
Man spricht hier von Schwartenfurnier, so wie sie im 18. Jahrhundert Verwendung fand.
Die Sitzfläche der Bank wurde aufwändig gefräst um ein gemütliches sitzen zu ermöglichen.

Oberfläche:
Kirschholz hat eine nicht all zu harte Oberfläche, daher wurde es mit Kunstharz gefestigt weiters mit einem hochwertigen Lack überzogen. Ergebnis: eine sehr widerstandsfähige Oberfläche.

Fertigungsverlauf:
Die Fertigung der Bank war sehr aufwendig, durch den ovalen Verlauf haben sich die Radien der Bank ständig geändert . Die Rückenlehnenteile mussten einzeln angepasst werden.

Fazit:
Mit alten Techniken und alten Mustern, können auch sehr moderne Möbel entstehen, die in altertümliche wie auch in moderne Wohnungen gut passen.